Tag Archives: Stuttgart

Repeat – Kennt ihr das Land in deutschen Gauen

I guess that many of us enjoy the chapter in A Time of Gifts when the eighteen year old Paddy spent two nights in Stuttgart with two very pretty nineteen year old German girls, Lise and Annie. It was Epiphany, 6th January 1934, and they went to a party where Paddy had to pretend to be Mr Brown, a family friend. He particularly enjoyed singing a song about the Neckar Valley and Swabia. Paddy could not remember all the words but his stunning memory recalled most of them (page 66).

As we approach that time of year I thought we ought to share this delightful song. It is one of my favourite posts, so here it is again!

Even better James has found it on You Tube 🙂

Here is a link to the music sung by a German choir. The words are below so that you too can sing along! Let’s hear it now, one two three ….

  1. Kennt ihr das Land in deutschen Gauen,
    Das schönste dort am Neckarstrand?
    Die grĂĽnen RebenhĂĽgel schauen
    Ins Tal von hoher Felsenwand.

Refrain:
Es ist das Land, das mich gebar,
Wo meiner Väter Wiege stand,
Drum sing’ ich heut’ und immerdar:
Das schöne Schwaben ist mein Heimatland!

2. Kennt ihr das Land in deutschen Gauen,
Mit Wald und Flur so reich bekränzt,
Wo auf den weiten, reichen Auen
Im Sonnenschein die Ähre glänzt?
Es ist das Land, . . . . .

3. Kennt ihr das Land in deutschen Gauen,
Wo Tann’ und Efeu immer grĂĽn,
Wo starke Männer, edle Frauen
In deutscher Kraft und Sitte blĂĽhn?
Es ist das Land, . . . . .4. Kennt ihr das Land im deutschen SĂĽden,
So oft bewährt in Kampf und Streit,
Dem zwischen seiner Wälder Frieden
So frisch die deutsche Kraft gedeiht?Ja, wackre Deutsche laĂźt uns sein!
Drauf reichet euch die deutsche Hand;
Denn Schwabenland ist’s nicht allein:
Das ganze Deutschland ist mein Heimatland!

Kennt ihr das Land in deutschen Gauen

I guess that many of us enjoy the chapter in A Time of Gifts when the eighteen year old Paddy spent two nights in Stuttgart with two very pretty nineteen year old German girls, Lise and Annie. It was Epiphany, 6th January 1934, and they went to a party where Paddy had to pretend to be Mr Brown, a family friend. He particularly enjoyed singing a song about the Neckar Valley and Swabia. Paddy could not remember all the words but his stunning memory recalled most of them (page 66).

As we approach that time of year I thought we ought to share this delightful song.

Here is a link to the music sung by a German choir. The words are below so that you too can sing along! Let’s hear it now, one two three …. 

  1. Kennt ihr das Land in deutschen Gauen,
    Das schönste dort am Neckarstrand?
    Die grĂĽnen RebenhĂĽgel schauen
    Ins Tal von hoher Felsenwand.

Refrain:
Es ist das Land, das mich gebar,
Wo meiner Väter Wiege stand,
Drum sing’ ich heut’ und immerdar:
Das schöne Schwaben ist mein Heimatland! 

2. Kennt ihr das Land in deutschen Gauen,
Mit Wald und Flur so reich bekränzt,
Wo auf den weiten, reichen Auen
Im Sonnenschein die Ähre glänzt?
Es ist das Land, . . . . .

  3. Kennt ihr das Land in deutschen Gauen,
Wo Tann’ und Efeu immer grĂĽn,
Wo starke Männer, edle Frauen
In deutscher Kraft und Sitte blĂĽhn?
Es ist das Land, . . . . .4. Kennt ihr das Land im deutschen SĂĽden,
So oft bewährt in Kampf und Streit,
Dem zwischen seiner Wälder Frieden
So frisch die deutsche Kraft gedeiht? 

Ja, wackre Deutsche laĂźt uns sein!
Drauf reichet euch die deutsche Hand;
Denn Schwabenland ist’s nicht allein:
Das ganze Deutschland ist mein Heimatland!